• Textgröße
  • Kontrast
  • 18.07.2018

Einfach, bequem und papierlos. FCA Bank startet mit digitalem Vertragsabschluss im Autohaus.

Seit dem 01.06.2018 bietet die FCA Bank Deutschland als eine der ersten Herstellerbanken ihren Kunden einen volldigitalen Vertragsabschluss für sämtliche Finanzierungs- und Leasingverträge im Autohaus an.

Das Kreditinstitut hat damit in nur wenigen Monaten Projektlaufzeit den volldigitalen Vertragsabschluss lückenlos umgesetzt und erfolgreich im Markt eingeführt. Der vollständig papierlose Prozess führt von der Anfrage über die Genehmigung bis zum Abschluss des Vertrags und wird ausschließlich online durchgeführt. Ein einfaches PIN-Verfahren per SMS ersetzt dabei die eigenhändige Unterschrift am Point-Of-Sale.Ein zeitaufwändiges Ausdrucken und Versenden von Vertragsdokumenten entfällt. Der Vertragsabschluss wird mit nur wenigen Klicks und minimalem Zeitaufwand für alle Parteien rechtsverbindlich getätigt: Kunden und Handel profitieren somit gleichermaßen vom einfachen, schnellen und bequemen Ablauf.

Die FCA Bank Deutschland gehört damit zu den namhaften Unternehmen, welche die eIDAS-Verordnung anwenden; dem EU-Standard für das Signieren und Beglaubigen elektronischer Dokumente, die sicher grenzüberschreitend verschickt werden können.

Die Mobilität der Zukunft und die Anforderungen der Kunden an Services und Finanzierungsmodelle entwickeln sich weiter rasant. Technologische Entwicklungen und neue rechtliche Rahmenbedingungen erlauben mittlerweile auch die Umsetzung eines digitalen, medienbruchfreien End-to-End-Prozesses beim Vertragsabschluss. Diesem Anspruch wird die FCA Bank vollumfänglich gerecht.

„Mit der Einführung der Digitalen Signatur bei Fahrzeugfinanzierungs- und Leasingverträgen reagieren wir bereits heute auf die Anforderungen unserer Partner und eines sich rasant wandelnden Marktumfeldes. Diese bequeme Art der Kreditvergabe wird über kurz oder lang der Standard im Autobankengeschäft sein und dem wachsenden One-Stop-Shopping-Anspruch unserer informierten Kunden gerecht werden. Unser Ziel dabei ist es, seriöses traditionelles Bankgeschäft mit innovativer zukunftsgerichteter Technik kundenorientiert zu verzahnen. Handel und Kunden profitieren künftig in höchstem Maße von einer sicheren und zuverlässigen Infrastruktur für qualifizierte elektronische Signaturen.“, so Daniel Mundzeck, CEO der FCA Bank Deutschland.

Das Feedback nach Abschluss der Pilotphase ist äußerst positiv: Schnell, logisch und äußerst bequem, so das eingängige Fazit der kooperierenden Händler und der zufriedenen Kunden bei den ersten volldigitalen Vertragsabschlüssen am 04. und 05. Juni 2018. 

„Digitale Abläufe werden von einer Vielzahl der Kunden bereits heute erwartet. Bei der Umsetzung werden bewährte Abläufe und Denkmuster konsequent auf den Prüfstand gestellt und bei Bedarf an neue Prozesse und geänderte Erwartungen angepasst. Der versierte Umgang mit mobilen Endgeräten und das Vertrauen in die digitalen Abläufe wachsen dabei stetig. Mit Einführung der digitalen Signatur unterstützen wir den Handel bereits heute noch stärker bei seiner Finanzberatung.“ ergänzt Uwe Rominger, Leiter Kundenservice und verantwortlicher Projektleiter für die Digitale Signatur bei der FCA Bank Deutschland.

Information folgen

  • Artikel anzeigen

    Federico Berra ist neuer Geschäftsführer der FCA Bank Deutschland

    10.06.2020
  • Artikel anzeigen

    GESCHÄFTSFÜHRERWECHSEL BEI DER FCA BANK DEUTSCHLAND GMBH

    04.02.2020
  • Artikel anzeigen

    Das strategische Gemeinschaftsprojekt wird zunächst in den wichtigsten europäischen Märkten gestartet: Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.

    FCA Bank und MV Agusta verkünden strategische Partnerschaft

    27.11.2018